Jassturnier 2016

Das diesjährige Jassturnier ist bereits Geschichte und endete mit einer Premiere: Als erste Frau überhaupt in der ca. 35jährigen Turniergeschichte gewann Irène Gerber mit dem knappst möglichen Vorsprung vor Oli Hayoz. Als dritter klassierte sich der unverwüstliche Sile Rochat.

 

Ein wahrlich würdiger Abschluss für die Organisatoren Edi Lüthi und Hanspi Tschopp! Herzlichen Dank den Beiden für ihre langjährige Superarbeit! Und herzliche Gratulation Irène zu diesem Sieg

 

Das Jassturnier soll weiter bestehen! Wer dabei mithelfen will, meldet sich bitte beim Vorstand!

 

Im Gegenuhrzeigersinn

Foto 1: Edi Lüthi überreicht der Gewinner Irène Gerber den Wanderpokal.
Foto 2: Das Siegertrio Olivier Hayoz, Irène Gerber und Sylvain Rochat
Foto 3: Die abtretenden Turnierorganisatoren Hanspi Tschopp und Edi Lüthi
Foto 4: Anführer des Tabellenende Sergei "Stadionsprecher" Abbühl

Das Podest 2015: In der Mitte Sieger Bruno Binggeli mit Wandertrophäe, flankiert von Marc Sahli (2. Rang, rechts) und Oli Hayoz (3. Rang, links).
Das Podest 2015: In der Mitte Sieger Bruno Binggeli mit Wandertrophäe, flankiert von Marc Sahli (2. Rang, rechts) und Oli Hayoz (3. Rang, links).

Jassturnier 2015

 

Am Samstag, 7.11.2015 fand zum 21. Male das beliebte Klub-Jassturnier statt. Edi Lüthi und Hanspi Tschopp führten das Turnier auch dieses Mal reibungslos durch und organisierten wie stets einen attraktiven Gabentisch (nur das "Trägerli" Bier wurde vom einen oder anderen Jasser vermisst...). 32 TeilnehmerInnen spielten mit wechselnden PartnerInnen und GegnerInnen 8 Runden Schieber, wobei das schlechteste Rundenresultat gestrichen wurde. Gegen viertel vor sechs Uhr stand die Rangliste. Als Sieger liess sich Bruno Binggeli ausrufen. Er gewann vor Marc Sahli und Oli Hayoz. Als beste Jasserin klassierte sich Irène Gerber im starken sechsten Rang. Herzliche Gratulation dem Gewinner des Wanderpokals! Und herzlichen Dank Edi und Hanspi! Wir freuen uns schon auf die nächste Ausgabe!

Rangliste Jassturnier 2015

1. Rang    Binggeli Bruno            4963 Pkt.
2. Rang    Sahli Marc                  4898
3. Rang    Hayoz Olivier              4832
4. Rang    Frühwirt Fred              4790
5. Rang    Weibel Reto                4760
6. Rang    Gerber Irène               4710
7. Rang    Muster Roberto           4708
8. Rang    Zurbuchen Theo         4665
9. Rang    Pfeiffer Pedro             4629
10. Rang    Maurer Daniel           4616
11. Rang    Straub Kurt                4615
12. Rang    Meister Margrit          4577
13. Rang    Frieden Paul             4541
14. Rang    Joss Werner             4535
15. Rang    Kohler Werner          4531
16. Rang    Wälti Andreas           4508
17. Rang    Von Gunten Rudolf   4503
18. Rang    Kumli Jürg                 4470
19. Rang    Isenschmid Roland   4465
20. Rang    Haldemann Robert    4460
21. Rang    Rentsch Kurt             4421
22. Rang    Diener Kurt                4390
23. Rang    Waller Ernst               4382
24. Rang    Emmisberger Urs      4375
25. Rang    Nussbaumer Toni      4367
26. Rang    Frühwirt Marianne     4357
27. Rang    Jost Erika                  4351
28. Rang    Röthlisberger H.-R.   4297
29. Rang    Kobel Ueli                 4270
30. Rang    Rochat Sylvain         4183
31. Rang    Weibel Tanja             4167
32. Rang    Maurer Markus         4040

Jassturnier 2014

 

Bericht Jassturnier vom SA, 08.11.2014

 

 

Das wiederum durch Edi Lüthi und Hanspi Tschopp sehr gut organisierte Jassturnier fand letztes Jahr am Samstag, 08. November 2014 statt. Trotz tollem Wetter fanden 40 SpielerInnen den Weg ins Klubhaus. Es wurde wie jedes Jahr mit mehr oder weniger Verbissenheit um jeden Punkt gekämpft. Auch die Sprüche an einzelnen Tischen durften auf jeden Fall nicht fehlen.

 

Am Schluss gewann ein „alter“ Routinier das Turnier. Aschi Waller mit einem Total von 5218 Punkten. Auch dem Podest waren zudem Max Kessler mit 5034 und Titelverteidiger Fred Frühwirt 5009 Punkten. Recht herzliche Gratulation Aschi zum Jasskönig.

 

Die erste Frau, wie letztes Jahr heisst sie Celine Kaiser, landete auf dem 6 Platz mit 4903 Punkten. Super Celine!

 

Am Schluss konnten wieder alle TeilnehmerInnen wie jedes Jahr einen tollen Preis aussuchen und mit nach Hause nehmen. Der gelungene Anlass wurde mit einem gemütlichen Essen im Klubhaus abgerundet.

 

Ich danke Edi Lüthi und Hanspi Tschopp wieder für die tolle Organisation.

 

 

Mit sportlichen Grüssen

U. Emmisberger, Anlässe

Der strahlende Sieger der Ausgabe 2014: Aschi Waller
Der strahlende Sieger der Ausgabe 2014: Aschi Waller
Die komplette Rangliste der Jassturniers 2014
Rangliste_Jassturnier_2014.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 13.7 KB

Das Jassturnier 2013 des SC Holligen 94 ist bereits wieder Geschichte.

 

Eine rekordverdächtige Anzahl von 40 Jasserinnen und Jasser nahmen das Turnier in Angriff, welches einmal mehr von Hanspi Tschopp und Edi Lüthi einwandfrei organisiert und geleitet wurde. Ein paar der Teilnehmenden trafen nach Jahrzehnten mal wieder ehemalige Teamkollegen, so dass nebst dem Kartenspiel auch Erinnerungen an frühere Erfolge auf dem Rasen getauscht werden konnten.

 

Wie immer wurden acht Runden mit ausgelosten Partnern und Gegner gespielt. Das schlechteste Rundenresultat wurde gestrichen und nur die sieben besten Ergebnisse gezählt. Gegen halb sieben stand schliesslich der souveräne Sieger fest. Veteranenspieler Fred Frühwirt übertraf als Einziger die 5'000 Punktemarke (5121) und gewann das Turnier mit einem grossen Vorsprung von 133 Zählern vor Bruno Binggeli. Herzliche Gratulation! Mit 32 Punkten Rückstand auf Bruno folgte Sylvain Rochat (bis vor kurzem auch noch aktiver Veteranenspieler). Sile erspielte zudem mit seinem Partner Werner Joss mit 867 Punkten das höchste Rundenergebnis.

 

Als beste Frau musste sich Celine Kaiser dieses Jahr mit dem 14. Rang begnügen (4588 Punkte).

 

Traditionsgemäss konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Reihenfolge ihrer Platzierung einen Preis vom reich gedeckten Gabentisch auswählen. Abgerundet wurde dieser gelungene Anlass mit einem feinen Znacht und geselligen Beisammensein.

 

Die Top Ten im Detail:

1. Rang Fred Frühwirt 5121
2. Rang Bruno Binggeli 4988
3. Rang Sylvain Rochat 4956
4. Rang Markus Maurer 4908
5. Rang Reto Casanova 4870
6. Rang Marc Sahli 4861
7. Rang Robert Haldemann 4857
8. Rang Ueli Kobel 4798
9. Rang Reto Weibel 4737
10. Rang Theo Zurbuchen 4711